• TSV interaktiv!
    TSV interaktiv!

    Laden Sie sich noch heute die kostenlose TSV-App in ihrem Store herunter und bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

  • Der Mannschaftsbereich

    Ob Saisonstatistiken, Spielberichte oder die Fotogalerie: Hier werden Sie über alle Informationen auf dem Laufenden gehalten!

  • Die Vereinshistorie

    Hier können Sie in die Geschichte des TSV Wollrode von der Gründung bis zur Gegenwart eintauchen!

  • Der TSV 1912 Wollrode

    Hier erfahren sie alles rund um unseren Verein! Von der Jugend über die Gymnastikabteilung bis hin zu den Mannschaften!

  • Veranstaltungen
    Veranstaltungen

    In diesem Bereich bekommen Sie einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen des TSV Wollrode mit aktuellen Infos zu den Veranstaltungen!

TG Rotenburg II : TSV 1912 Wollrode 24:34 (9:18)

Pflichtsieg bei der Reserve der TG Rotenburg

Nach dem Derbysieg gegen die ESG Gensungen/Felsberg II, stand das Spiel bei der TG Rotenburg II an. Da die Rotenburger Reserve in diesem Jahr noch keinen Sieg verbuchen konnte, gingen wir als haushoher Favorit ins Spiel. Personell konnte Rückraumschütze Hannes Friedrich nach seinem Sehnenriss im Finger wieder eingesetzt werden. Die Begegnung begann umkämpft und offen. Unsere zwei Tore Führung konnten die Gastgeber beim Stand von 6:6 ausgleichen. Immer wieder stimmte die Abstimmung in der Hintermannschaft nicht, sodass die Rotenburger zu freien Würfen kamen. Diesen Zustand konnte eine Auszeit von Mensur Fitozovic jedoch ändern. Fortan konnte eine erneute Führung herausgeworfen werden. Begünstigt wurden die Blau-Weißen durch ein schwaches Rückzugsverhalten und Unordnung in der Rotenburger Abwehr. Somit stand zur Halbzeit eine verdiente 9:18 Führung für die Wollröder auf der Anzeigetafel.

In der zweiten Hälfte konnte die hoher Führung, schnell weiter ausgebaut werden, sodass der Trainer fröhlich durchwechseln konnte. Alle Spieler zeigten eine solide Leistung und gaben den Gastgebern kaum Möglichkeiten den Rückstand zu verkürzen. Somit plätscherte das Spiel in den letzten Minuten vor sich hin, ohne große Änderungen am Ergebnis. Nach 60 Minuten stand dann der lockere Sieg mit 34:24 aus Wollröder Sicht.

Bis auf Routinier Thassilo Frohmuth konnten sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen. Damit gehen wir sehr positiv gestimmt auf das bevorstehende Derby gegen den TSV Eintracht Böddiger zu.

Es spielten:

H. Hartung, Ludwig, Kowalski; Herlitze 8/1, Frohmuth, Gerlach 3, Schulze 1/1, Schneider 2, Kothe 9, Friedrich 2, Schindler 1, Reinbold 4, P. Hartung 4