• TSV interaktiv!
    TSV interaktiv!

    Laden Sie sich noch heute die kostenlose TSV-App in ihrem Store herunter und bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

  • Der Mannschaftsbereich

    Ob Saisonstatistiken, Spielberichte oder die Fotogalerie: Hier werden Sie über alle Informationen auf dem Laufenden gehalten!

  • Die Vereinshistorie

    Hier können Sie in die Geschichte des TSV Wollrode von der Gründung bis zur Gegenwart eintauchen!

  • Der TSV 1912 Wollrode

    Hier erfahren sie alles rund um unseren Verein! Von der Jugend über die Gymnastikabteilung bis hin zu den Mannschaften!

  • Veranstaltungen

    In diesem Bereich bekommen Sie einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen des TSV Wollrode mit aktuellen Infos zu den Veranstaltungen!

TSV 1912 Wollrde gegen den TV Alsfeld 29:22 (12:10)

Sören Kothe zeigt gutes Spiel beim Sieg über den TVA

Wie war die erste Halbzeit?

Der TSV kam gut ins Spiel und führte schnell mit 4:1. Der „Schlendrian“ schlich sich aber ähnlich wie beim Spiel in Hünfeld ein. Undiszipliniertheiten in Abwehr und Angriff luden die Mannen vom TVA zu einfachen Toren ein, was die Alsfelder zu nutzen wussten. Spätestens beim 10:10, kurz vor der Halbzeit, war für die Vogelsberger was drin.

Wie war die zweite Halbzeit?

Leider fruchtete die Ansprache von Trainer Fitozovic nicht wirklich. Die ersten Minuten in der zweiten Hälfte verliefen ähnlich wie in der ersten Halbzeit . Der letzte Schritt, vorne wie hinten, fehlte. Letztmalig schafften die Alsfelder den Ausglich beim 15:15 in der 36. Minute. Danach gingen die Blau-Weißen, etwas glücklich, aber verdient, immer mehr in Front. Der Sieg fiel am Ende etwas zu hoch aus.

Wer wusste zu überzeugen?

Sören Kothe. Mit vier Toren aus dem Spiel und fünf Toren vom Strich, zeigte Kothe seine ganze Klasse. Ein Fehlwurf war keiner dabei. Damit ist Ihm eine gute Leistung zu attestieren.
Die Fans. In den unsicheren Momenten der Mannschaft, schaffte es das Publikum die Mannschaft zu pushen. Auf genau dieses Publikum hoffen wir beim nächsten Spiel bei der ESG Gensugen/Felsberg!!!

Was bleibt?

Mit fünf Siegen aus fünf Spielen, stehen die Mannen vom Stellberg, sehr gut dar. Eine Mahnung müssen die Spiele in Hünfeld sowie das Spiel gegen Alsfeld trotzdem sein! Die Lockerheit der ersten drei Spiele ist nicht mehr vorhanden. Hinzu kommt, die Gegner haben sich deutlich besser verkauft, die Blau-Weißen haben nicht mehr in das einfache Spiel gefunden. Mund abputzen, weitermachen. Ein Warnschuss zur rechten Zeit war es trotzdem!

Wie geht es weiter?

Es folgt das schwere Auswärtsspiel in Gensungen. Die Gensunger schafften bei der „Wundertüte“ TV Hersfeld ein respektables 31:31. Wenn es die Wollröder schaffen, die eigene Leistung komplett, und in der Breite der Mannschaft abzurufen, ist was drin. Es wird aber mit Sicherheit das bisher schwerste Spiel für die Wollröder.

Es spielten: H. Hartung, P. Barthel, C. Ludwig; S. Kothe 9, Schmieling 7, C. Hartung 5, Herlitze 3, Friedrich 2, P. Hartung 2, Schindler 1, Radezki, Schneider, Wittmoser, Lenz

Aktuelle Änderungen

Neuer Kontakt

Für Vereinsan-/Abmeldungen gibt es nun einen direkten Kontakt im Kontaktbereich!


Datenschutzerklärung

Die aktuelle Datenschutzerklärung des TSV Wollrode ist im Bereich Downloads unter Infos verfügbar!


Besucher

Zufallsbild

10.06.12 (103).jpg