AUF GEHT´S,

IHR BLAU-WEIßEN!!!

  
  • TSV interaktiv!
    TSV interaktiv!

    Laden Sie sich noch heute die kostenlose TSV-App in ihrem Store herunter und bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

  • Der Mannschaftsbereich

    Ob Saisonstatistiken, Spielberichte oder die Fotogalerie: Hier werden Sie über alle Informationen auf dem Laufenden gehalten!

  • Die Vereinshistorie

    Hier können Sie in die Geschichte des TSV Wollrode von der Gründung bis zur Gegenwart eintauchen!

  • Der TSV 1912 Wollrode

    Hier erfahren sie alles rund um unseren Verein! Von der Jugend über die Gymnastikabteilung bis hin zu den Mannschaften!

  • Veranstaltungen
    Veranstaltungen

    In diesem Bereich bekommen Sie einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen des TSV Wollrode mit aktuellen Infos zu den Veranstaltungen!

Männer, Bezirksoberliga, 20.02.2016

TSV 1912 Wollrode – MSG GrLüder / Hainzell II 28 : 29 (16 : 14)

Stark umkämpftes Spiel, doch am Ende ohne Punkt

Die ersten 20 Minuten hatten wir die Gegner aus Großenlüder mit einer guten Abwehrleistung und sicher verwandelten Bällen im Griff. Somit stand es nach 18 Minuten 10 : 6 für unsere Mannschaft.

Mit einer ersten Halbzeit, in der unsere Mannschaft mit 2 – 3 Toren durchgehend vorne lag, konnten wir mit einer kleinen Sicherheit in die Kabine gehen und konzentriert in die nächste Halbzeit starten.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel immer schneller und unser Spieler Max Staubesand, der heute einen guten Tag erwischt hat, konnte uns mit seinen 8 Toren sehr weiterhelfen.

Auch unser Neuzugang Marco Schneider kam heute zum Einsatz und konnte mit einem guten Kreisanspiel und 1 Tor gut in die Partie starten, doch in der 41. Minute musste er mit einer roten Karte das Feld vorzeitig verlassen.

Das Verletzungspech der Mannschaft hört auch nicht auf, sodass Matthias Proll in der 43. Minute vom Platz musste und dadurch war unsere Mannschaft angeschlagen und somit unkonzentrierter bei vielen Aktionen.

Die Gäste wurden aber im Verlauf des Spiels immer stärker und konnten sich in der 42. Minute einen Ausgleich erkämpfen. Kurz darauf hatten die Gäste auch ihre erste Führung zum 21 : 22, die aber nicht lang weilte.

Durch vergebene Chancen im Angriff unserer Mannschaft konnten wir uns nicht genug absetzen und somit ging ab der 47. Minute die Gäste erneut in Führung und konnten diese bis zum Schluss verteidigen.

Es spielten:

Im Tor: Patrick Barthel (5 Paraden)
Lars Herzfeld (8 Paraden)

Im Feld: Max Staubesand 8, Sören Kothe 5, Matthias Proll 3, Julian Herlitze 3, Patrick Beinhauer 3, Thassilo Frohmuth 2, Jonas Herlitze 2, Marco Schneider 1, Dennis Koch 1, Juri Radezki, Hendrik Friedrich