• TSV interaktiv!
    TSV interaktiv!

    Laden Sie sich noch heute die kostenlose TSV-App in ihrem Store herunter und bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

  • Der Mannschaftsbereich

    Ob Saisonstatistiken, Spielberichte oder die Fotogalerie: Hier werden Sie über alle Informationen auf dem Laufenden gehalten!

  • Die Vereinshistorie

    Hier können Sie in die Geschichte des TSV Wollrode von der Gründung bis zur Gegenwart eintauchen!

  • Der TSV 1912 Wollrode

    Hier erfahren sie alles rund um unseren Verein! Von der Jugend über die Gymnastikabteilung bis hin zu den Mannschaften!

  • Veranstaltungen
    Veranstaltungen

    In diesem Bereich bekommen Sie einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen des TSV Wollrode mit aktuellen Infos zu den Veranstaltungen!

Damen, Landesliga Nord, 30.11.2019

TSV Wollrode – GSV Eintracht Baunatal 36:33 (15:17)

Mehr schlecht als recht

So gestaltete sich das Spiel am 30.11.2019 für die TSV-Damen. Die Heimmannschaft fand zu Beginn der Partie besser ins Spiel und konnte durch Aufziehen der Abwehr schnelle Tore erzielen. So ging der TSV frühzeitig mit 2:0 Toren in Führung. Bis zur Halbzeit war der Spielstand dann sehr ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich deutlich absetzen. Durch viele Pass- und Fangfehler des TSV (die Schwächen lagen hier im überhasteten Spiel nach vorne) hatte Baunatal immer wieder die Möglichkeit Tempogegenstöße zu laufen. Aber auch die Wollröder Abwehr konnte einige Bälle abfangen und Tore werfen. Das Anspiel zum Kreis klappte auf Seiten des TSV besonders gut und Bianka Bartalos belohnte die Heimmannschaft mit starken Würfen von der 6m-Linie. Mit einem Stand von 15:17 ging es in die Halbzeitpause.

In der Kabine wurde von Trainerin Schmidt gefordert wach zu werden, konzentrierter zu spielen und die angezogene Handbremse zu lösen. Die Abwehr wurde noch einmal auf die 5:1-Variante umgestellt und die TSV-Damen gingen mit neuer Motivation und Kraft in die zweite Halbzeit. Sogleich wurde ein Ausrufezeichen gesetzt und mit zwei schnellen Toren glich Wollrode auf 17:17 aus. Trotzdem schaffte es Baunatal, vor allem durch gelungene Abschlüsse aus dem Rückraum, sich wieder mit 3 Toren abzusetzen. Im Mittelblock gelang es der Gastmannschaft häufig durch Körper- und Pass- Finten eine Lücke zu reißen und aufs Tor zu stoßen.

Ronja Klaatz im Wollröder-Tor konnte hier einige Bälle entschärfen und stärkte den Feldspielerinnen den Rücken. In der 45. Minute ging dann ein Ruck durch die Heimmannschaft. Ein 21:25 Rückstand wurde nach und nach durch konzentriertes Zusammenspiel und bessere Chancenverwertung aufgeholt. Langsam setzte sich der TSV mit 29:27 auf 34:28 ab.
Die Baunataler ließen sich jedoch nicht so leicht abbringen und kämpften sich Tor für Tor wieder heran. Mit einem fairen 36:33 trennten sich beide Mannschaften.

Auf Seiten des TSV konnte man nicht zufrieden sein. Die im Training angesprochenen Stärken der Gastmannschaft wurden nicht angegangen und vor allem im Abwehrbereich haperte es an der Umsetzung. Hinzu kam viele Pass- und Fangfehler, die im Spiel gegen die starke Mannschaft des TSV Vellmar unbedingt verringert werden müssen. Ein großer Dank geht an die Zuschauer, die uns tatkräftig zum Sieg unterstützt haben!

Es spielten:
Im Tor: Dominique Sawyer, Ronja Klaatz
Im Feld: Laura Schmieling (6), Bianka Bartalos (6), Lena Klotzsche, Theresa Schneider (1), Svenja Lachnit (7/3), Helena Vaupel (4), Anna Ködel (4), Nele Haupt, Janina Friedrich (8) und Jana Schindler.