• TSV interaktiv!
    TSV interaktiv!

    Laden Sie sich noch heute die kostenlose TSV-App in ihrem Store herunter und bleiben Sie jederzeit auf dem Laufenden!

  • Der Mannschaftsbereich

    Ob Saisonstatistiken, Spielberichte oder die Fotogalerie: Hier werden Sie über alle Informationen auf dem Laufenden gehalten!

  • Vorstand Sport

    Hier dreht sich alles rund um den Bereich Handball! Von der Jugend bis zu den Damen und Männern gibts hier alle Infos für die Saison 2016/17!

  • Die Vereinshistorie

    Hier können Sie in die Geschichte des TSV Wollrode von der Gründung bis zur Gegenwart eintauchen!

  • Der TSV 1912 Wollrode

    Hier erfahren sie alles rund um unseren Verein! Von der Jugend über die Gymnastikabteilung bis hin zu den Mannschaften!

  • Veranstaltungen

    In diesem Bereich bekommen Sie einen Überblick über die geplanten Veranstaltungen des TSV Wollrode mit aktuellen Infos zu den Veranstaltungen!

TSV Wollrode - FSG Hainzell/Großenlüder 26:25 (12:13)

Am letzten Sonntag, den 17.09.2017, startete auch für die TSV-Damen mit der neuen Trainerin Margret Schmidt die Landesliga-Saison 2017/2018. Mit der FSG Hainzell/Großenlüder, Vorjahresvizemeister inkl. Torschützenkönigin der Landesliga, erwartete die Mannschaft gleich ein richtiger Brocken.

Mit gehörig Respekt startete die TSV-Sieben in die Partie. Vielleicht mit zu viel Respekt, denn ehe sich die Blau-Weißen versahen, lagen sie bereits nach 8 Spielminuten mit 1:5 hinten. Zu frühe, überhastete Abschlüsse und schlechte Anspiele an den Kreis luden die osthessischen Gegnerinnen zu ihrem bekannten und gnadenlosen schnellen Spiel nach vorne ein, dass sie mit Toren bestraften. Nach einer Auszeit der Trainerin war es aber dann vor allem Janina Friedrich zu verdanken, dass sich die TSV-Damen Tor für Tor an die Gegnerinnen herankämpften. Unhaltbar für die gegnerische Abwehr brachte sie ihr Team zurück ins Spielgeschehen. Auch der Rest des TSV-Teams wurde nun von einem Ruck gepackt, sodass sich die Mannschaften zur Halbzeit mit einem 12:13 trennten.

Der Anfang der 2. Hälfte verlief zunächst ausgeglichen. Zog der TSV nun mit einem Tor vor, zog die FSG nach. Als jedoch in der 39. Spielminute Lena Ludwig nach langer Verletzungspause unter Beifall auflief, konnten sich die TSV-Damen sogar auf ein 21:17 absetzen (44. Spielminute). Leider konnte der Vorsprung nicht lange gehalten werden. Die jahrelange Erfahrung der Osthessinen und die Unsicherheit der TSV-Damen machten das Spiel noch einmal so richtig spannend, ehe es in der 58. Minute 25:25 stand. Der darauffolgende verwandelte 7m-Strafwurf von Svenja Lachnit sollte der Siegestreffer werden. Nichtsdestotrotz versuchten die FSG-Damen noch einmal alles, um einen Ausgleich zu erzielen, doch die TSV-Abwehr vor Torhüterin Dominique Sawyer rührte in der letzten Minute Beton an.
So siegten die TSV-Damen nach tollem Kampf vor überragender Kulisse völlig verdient mit 26:25 und setzten ein erstes Ausrufezeichen in der Landesliga-Saison 2017/2018.

Für den TSV:
Dominique Sawyer und Mareike Fehr (im Tor);
Helene Drescher, Nikolett Bartalos, Laura Klipp (2), Katrin Damm, Fabienne Huy (3), Lena Ludwig (5), Svenja Lachnit (8/5), Helena Vaupel (2), Bianka Bartalos, Tessa Westermann, Janina Friedrich (6) und Nele Haupt.

Aktuelle Änderungen

Neuer Kontakt

Für Vereinsan-/Abmeldungen gibt es nun einen direkten Kontakt im Kontaktbereich!


Zufallsbild

_2012_07_11_9999_175.jpg

Besucher

Heute 28

Woche 28

Insgesamt 42095

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online